Geschichte - Über 50 Jahre LASCHINS

Über 50 Jahre LASCHINSKI GMBH

Erfahren Sie hier mehr ĂŒber unsere Geschichte

2019

Nachfolge in 3. Generation

Wolfgang Laschinski ĂŒbergibt das Unternehmen an seine Kinder Tanja Blumberg und Oliver Laschinski.

2016

Erweiterung der GeschĂ€ftsfĂŒhrung

Sohn Oliver und Schwiegersohn Uwe Blumberg sind nun auch, neben Wolfgang Laschinski, fĂŒr die GeschĂ€fte der GmbH verantwortlich.

2013/2014

Neue Fertigungshalle

FĂŒr bessere Lagermöglichkeiten und ArbeitsablĂ€ufe werden zusĂ€tzliche NutzflĂ€chen erworben. Nach dem Spatenstich 2013 wird Ende 2014 Einweihung gefeiert.

2 ueber uns neue Halle 2014 1900 edited
2 ueber uns Halle mit allen vier Anbauten 1900 edited 1

2007

Vierter Anbau

Der gewachsene Maschinenpark fordert nochmals mehr Raum. Damit sind die Ausbaumöglichkeiten ausgeschöpft.

2001

Dritter Anbau

Die Werkstoffprobenherstellung benötigt mehr Platz und zieht um.

1995

Zweiter Anbau

Die NutzflĂ€chen werden erweitert. Ein eigener Bereich fĂŒr die Dreherei entsteht.

1991

FĂŒhrungswechsel

Sohn Wolfgang ĂŒbernimmt die GeschĂ€ftsleitung von seinem Vater.

1989

Erster Anbau

FĂŒr die neue, grĂ¶ĂŸte BandsĂ€ge wird angebaut. Die erste RingsĂ€ge wird speziell fĂŒr das Unternehmen gefertigt und in Betrieb genommen.

Halle mit ersten Anbau

1981

Neubau in der Kurve in Wegescheid

Ein GrundstĂŒck in der Nachbarschaft wird erworben und eine
neue Halle errichtet. Nun ist Platz fĂŒr alle Maschinen. Erste AuftrĂ€ge fĂŒr Werkstoffproben werden abgewickelt.

Erste Saege edited

1977

Erste BandsÀge

Effizienteres SÀgen wird möglich durch den Kauf des ersten BandsÀgeautomaten.
Dieser leistet bis heute noch seinen Dienst.

1972

LohnsÀgerei

Anfragen zum SĂ€gen hĂ€ufen sich. Der junge Unternehmer erkennt dies als HauptgeschĂ€ft fĂŒr sich.

1967

Ursprung in der alten Schmiede in HĂŒlsenbusch

Heinz Laschinski grĂŒndet eine Schlosserei
mit Metallbe- und verarbeitung. Erste AuftrÀge werden nach Feierabend gefertigt.

Alte Schmiede
Scroll Top